Farbige Schatten

Wer immer nur

in Tageshelle schreitet

und nachts versinkt

in tiefem Schlaf

der lebt die Hälfte

seines Lebens

doch bedrängt

von langen Schatten

die seiner hellen Welt

die Abgrundtiefe geben.

 

Wer seine Augen

an die Nacht gewöhnt

und Grautöne sieht

statt tiefem Schwarz

beginnt zu ahnen

dass sie es sind

die der Tagwelt

Farben nähren

bis er farbige Schatten

sehen lernt

 

Er weiß jetzt

dass die Farben

vergangener Tage

bloß fahles Grau

und dass die Schatten

tiefster Nacht

die Farben erst

zum Leuchten bringen

so umarmt er

Tag und Nacht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s